woodstocking® als umfassendes Tool zur Verbesserung der Selbststeuerung

Zum Beispiel aus den Arbeiten von Maja Storch zum Thema Embodiment im Zürcher Ressourcen Modell, das eng verbunden ist mit der PSI-Theorie, wissen viele Coaches, Berater und Therapeuten schon um die Bedeutung des Seele-Körper-Zusammenhangs und um das Potential, dass durch die Neuroplastizität unseres Gehirns vorhanden ist.

Ausführlichere Kursbeschreibung

Wer schwerpunktmäßig gesprächsorientiert arbeitet, profitiert möglicher Weise davon, Methoden mit anderen Zugängen und Aktivierungsmöglichkeiten hinzuzunehmen, um eine typ- und situationsgerechte Methodenvielfalt zu bieten und eine Klärung und Entwicklung des Klienten anzuregen. Hier kommen körperorientierte Verfahren ins Spiel.

Besonders interessant in der Kombination mit der PSI-Theorie sind Methoden, die eine Bewusstwerdung und Regulierung von Affekten bewirken und insgesamt stimulierend für die Aktivierung der 4 Systeme sind.
woodstocking® ist ein körperorientiertes Mentaltraining, das mit 12 Übungen und einer Übungsdauer von 6,5 Minuten in den Alltag des modernen Menschen gut integrierbar ist. Mit relativ geringem Zeiteinsatz kann durch konsequentes Praktizieren eine nachhaltige Wirkung erzielt werden. Es ist ein Mentaltraining, das für den Übenden allein und Zuhause (oder am Arbeitsplatz) konzipiert wurde und entsprechend mit reichlich Anleitungsmaterial versehen ist. Es eignet sich daher besonders für die Eigenarbeit des Klienten, um seinen Veränderungsprozess zu stützen.

Körperorientierte Übungen wie im woodstocking®-Konzept fördern die Gehirnintegration und somit den Zugang zum Selbst und das Selbstgespür; darüber hinaus fördern die mentalen Trainingselemente der 12 woodstocking® – Übungen Faktoren der Selbststeuerung wie z.B. die Konzentrationsfähigkeit. Die Erhöhung von Achtsamkeit für mentale und körperliche Vorgänge ist insgesamt förderlich und ganzheitlich gesundheitsfördernd.

Die woodstocking®-Übungen werden mit Hilfe eines fein gearbeiteten und ergonomischen, modern anmutenden Vollholz-Stocks aus Esche durchgeführt – damit ist der Stock – der Woodstock – als individueller Trainingspartner zu sehen. Durch den Woodstock wird die Übung zu einem haptischen Erlebnis, die Aufrichtung des gesamten Körpers gelingt leichter und auch die Dehnbewegungen werden präzise und raumgreifend.
Das Eigengewicht des Stocks von ca. 1,2 kg und die Bewegungsabläufe unterstützen auch körperliche Trainingseffekte.

Umfang und Ausrichtung

In diesem 1,75-tägigen Seminar wird woodstocking®als Methode zur Verbesserung der Selbststeuerung vorgestellt. Das Seminar richtet sich speziell an Coaches oder Menschen in beratenden Berufen, die ihren Methodenkoffer um eine wertvolle und umfassende Methode füllen wollen und körperorientierten Verfahren gegenüber neugierig und interessiert sind.

Es handelt sich nicht um einen Anwender-Einführungsworkshop, sondern um einen spezifisch für die o.g. Berufsgruppen konzipiertes Format. Woodstocking®wird durch ausgewählte Übungen innerhalb dieses Seminars erfahrbar gemacht, darüber hinaus gibt es Hintergrundwissen zum Thema Embodiment und Neuroplastizität sowie einige praxisorientierte Übungen, um die Integration von woodstocking® in die eigene Praxis zu fördern.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Der Einführungskurs „PSI Lizensierung Modul 1“ wird vorausgesetzt.
  • Ein woodstocking®-Stock wird von uns für das Seminar gestellt. Sie können das Set im Seminar oder vorab auch kaufen. Informationen dazu finden Sie auf woodstocking.de.

Im Anschluss an die 1,75 Tage gibt es nach einer ca. 1-stündigen Pause noch die Gelegenheit, sich über weitere Seminare und Möglichkeiten rund um woodstocking®zu erkundigen.

Praktische Hinweise zur Teilnahme

Die Woodstöcker werden von uns für die Dauer des Seminars bereitgestellt. Wenn Sie im Rahmen des Seminars ein komplettes Set und ggf. einen Stoffbeutel kaufen und mit nach Hause nehmen möchten, ist dieses selbstverständlich möglich.

Sie können das woodstocking®-Trainingsset auch direkt via onlineshop (woodstocking.de) kaufen.

Praktische, eigene woodstocking®-Erfahrung ist für das Seminar wünschenswert, aber keine Voraussetzung. Bitte zögern Sie nicht, sich ein Set zu bestellen, um bereits persönlich Ihre Erfahrungen mit woodstocking®zu machen.

Mit wem?

Sabine Happe, seit 15 Jahren selbst als Coach in eigener Praxis in Hamburg tätig und seit 2010 zertifizierte TOP-Kompetenzberaterin; seit 2018 assoziierter woodstocking®-Coach. Sabine Happe ist spezialisiert auf Zielfindungen und Zielerreichungen; sie setzt in ihrer Arbeit u.a. TOP-Diagnostik und Embodiment-Methoden ein und vermittelt in ihren Trainings für Kunden die PSI-Theorie.

Wann?Wo?Mit Wem?
14.05.2019 – 15.05.2019
17.09.2019 – 18.09.2019
Osnabrück, InnovationsCentrum
Albert-Einstein Str. 1
49076 Osnabrück
Sabine Happe

Investition: 336,20 EUR – Der Preis versteht sich inkl. Imbiss und Getränke.

Für die Seminardauer wird Ihnen ein woodstocking®-Stock zur Verfügung gestellt.

1. Tag: 09.00 –18.00 Uhr
2. Tag: 09.00 –15.30 Uhr, 16.00 – 17.00 Uhr weiterführende Infoveranstaltung für Interessierte

 

Inhalte

Einführung in woodstocking® als umfassende Methode zur Verbesserung der Selbststeuerung, u.a. zur Erhöhung der Konzentration und des Selbstgespürs

Die Elemente von woodstocking® und Möglichkeiten rund um woodstocking®

Die Rolle von Körperarbeit und Embodiment im Veränderungsprozess

Verknüpfungspunkte zwischen der PSI-Theorie und woodstocking®

Das Aktivierungspotential durch woodstocking® und Embodiment

Aktive, ausgewählte woodstocking®-Übungen (Bewegungsübungen)

Praxisbezug durch Fallbesprechungen und Ideenfindungen zur Integration von woodstocking® in die eigene Coaching-, Beratungs- oder Therapiepraxis

Umfassend
woodstocking® kombiniert in 12 eigens für den Einsatz mit dem Woodstock (Esche-Stock, ergonomisch, Vollholz) entwickelte Bewegungsübungen mit Musik und positiv stimulierenden, gesprochenen Sätzen zu grundlegenden menschlichen Qualitäten. woodstocking® ist so konzipiert, dass Menschen die Übungen selbständig lernen und praktizieren können.

woodstocking® greift die Erkenntnisse der Neuroplastizität und des Embodiments auf und bietet dem Übenden ein sanftes und fokussiertes Training u.a. von Konzentration, Selbstgespür und aufrechter innerer und äußerer Haltung.

Unterstützend
woodstocking® ist für Klienten be-greif-bar, das heißt sie haben mit dem Woodstock einen haptisch und optisch ansprechenden Begleiter für den Alltag. Als Coach, Berater oder Therapeut können Sie woodstocking® als „Co “ einsetzen: Veränderungsprozesse werden durch diese Eigenarbeit des Klienten gestützt.

Körperorientiert
woodstocking® nutzt auf elegante Art und Weise das mentale und emotionale Potential, das durch motorische Abläufe und durch eine aufrechte körperliche Haltung stimuliert werden kann. woodstocking® ist körperorientiert, d.h. der vordergründige Anlass ist immer die Bewegung, die mit dem Stock ausgeführt wird. Gleichzeitig werden aber auch neue neuronale Verschaltungen und Denkweisen und somit eine innere positive Haltung, positive Gedanken und ein innerer Reifungsprozess stimuliert.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Coaches, Berater und Therapeuten, die mit der PSI-Theorie bereits vertraut sind und die den TOP-Test zur Selbststeuerung mit Klienten nutzen. Vor allem richtet es sich an diejenigen, die ihren Werkzeugkoffer rund um die Verbesserung der Selbststeuerung füllen wollen, sich für körperorientierte Verfahren und Embodiment interessieren und die nach einer qualitativ hochwertigen Methodik suchen. Besonders interessant ist woodstocking® da es von Klienten in Eigenregie parallel zum laufenden Prozess des Coachings, der Beratung oder der Therapie ausgeführt werden kann, z.B. Zuhause, und es somit eine gute Unterstützung darstellt.

Mindestteilnehmeranzahl: 10, maximale Teilnehmeranzahl: 15

Anmeldung